Bún bò Nam Bộ – Südvietnamesischer Reisnudelsalat mit Rindfleisch (oder wie in meiner Variante mit Faschiertem)

Bún bò Nam Bộ – Südvietnamesischer Reisnudelsalat mit Rindfleisch (oder wie in meiner Variante mit Faschiertem)

Seit vor geraumer Zeit ein vietnamesisches Lokal in unserer Stadt eröffnet hat, hat sich dieses Gericht in mein Herz gebrannt 🙂

Es schmeckt herrlich frisch und leicht und man fühlt sich für einen Moment wie in den Urlaub versetzt 🙂

Klassischerweise wird der Reisnudelsalat mit Rindfleisch gemacht. – Nicht, dass ich kein Rindfleisch mag – ich liiiiebe es, jedoch hatte ich schlicht und einfach keines daheim, also habe ich es mit Faschiertem zubereitet und es schmeckt genauso lecker 🙂

Für den Bún bò Nam Bộ brauchen wir (für 2 Personen):

  • 250 g Faschiertes
  • Reisnudeln
  • 1/2 Kopfsalat
  • 1/2 Gurke
  • 1 Karotte
  • 1 Handvoll Mungobohnensprossen
  • 2 Zwiebeln
  • frischen Koriander
  • ungesalzene Erdnüsse
  • reichlich Chilli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • Außerdem Dr. Goerg Premium Kokosöl zum Braten

Für die Soße brauchen wir:

  • 3-4 EL warmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • Pfeffer
  • etwas Limettensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Fischsauce
  • Chilli

Für die Soße alle Zutaten miteinander vermischen und das Fleisch ca. eine halbe Stunde darin ziehen lassen. (Etwas von der Soße für das spätere Dressing aufbewahren). Genaue Mengenangaben sind bei dieser Soße schwierig. Sie sollte am Ende leicht süß-scharf schmecken und der Essig sollte dies fein hervorheben.

1 EL Kokosöl im Wok leicht erwärmen und Zwiebel, Knoblauch und  die Kaffir-Limettenblätter darin andünsten. Das Fleisch hinzugeben und anbraten. Mit Chilli und Pfeffer würzen. Die Sojabohnensprossen erst kurz am Ende hinzugeben, damit diese noch schön knackig bleiben.

Inzwischen die Reisnudeln kurz in heißem Wasser kochen, abschrecken und abseihen.

Zwei Suppenschüsseln mit den knackigen Salatblättern auslegen.

IMG_5969[1]

Die Karotte und die Gurke schälen und die Gurke entkernen. Beides in feine Julienne schneiden.

Eine Handvoll Zwiebeln etwas frittieren und die Erdnüsse in einer Pfanne trocken anrösten und anschließend zerstoßen.

Die Nudeln auf den Salatblättern verteilen und das Fleisch darübergeben.

Am Schluss mit Erdnüssen, den frittierten Zwiebeln und frischem Koriander betreuen und mit den Karotten und Gurken garnieren.

Über den Salat kommt am Ende noch etwas von der am Anfang verwendeten Soße als Dressing.

IMG_5972[1]

Gutten Appetit!

Eure Sabrina

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.