Piccata alla milanese

Piccata alla milanese

Hin und wieder muss ich meinen kleinen Fleischtiger zu Hause artgerecht füttern, da er bei mir, laut ihm für einen Mann, viel zu viel Gemüse und andere gesunde Sachen zum Essen bekommt 🙂 🙂

Ich hatte heute großen Appetit auf meine lieblings Tomatensoße und da Nudeln mit Soße für Männer kein richtiges Gericht sind, musste noch eine „Beilage“ dazu  🙂 – also warum nicht gleich Piccata alla Milanese, damit beide zufrieden sind 🙂

Piccata alla Milanese wird ja klassisch mit Kalbsschnitzel zubereitet. In meinem Fall habe ich Schweinsschnitzel verwendet, ihr könnt es aber auch natürlich wie das Original machen 🙂

Wir benötigen für 2 Personen:

  • 4 Schweineschnitzel
  • 2 Eier
  • 1 Handvoll Parmigiano Reggiano
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl

Für die Soße:

  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 halbe Zweibel
  • Basilikum

Außerdem: Spaghetti

 

Zubereitung:

Zuerst wird die Tomatensoße zubereitet, da diese so lange wie möglich köcheln sollte.

Das Geheimnis dieser Soße, und der Grund warum ich sie so liebe, ist der leichte Karamelgeschmack, der durch die Zugabe von Zucker ensteht.

In einen kleinen Topf etwas Olivenöl erhitzen und die gewürfelte Zwiebel anschwitzen. Das Salz nicht vergessen, damit die Zwiebel Wasser lässt!. Sofort 2 EL Zucker darunter mischen und ein Stückchen Butter hinzufügen. Die Zwiebel- Zucker-Mischung sollte schön schaumig werden, dann habt ihr alles richtig gemacht.  Nach 1-2 Minuten (ständig rühren) die passierten Tomaten und gehackten Basilikum hinzugeben und ordentlich pfeffern. Nun sollte die Soße für ca. 25- 30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Sie wird sich auf gut die Hälfte reduzieren, daran erkennt man dann auch, dass sie fertig ist.

IMG_6868IMG_6869

Inzwischen das Fleisch säubern etwas klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Panade in eine Schüssel etwas Mehl und in eine andere Schüssel die Eier mit dem Parmesan, dem Salz und Pfeffer verquirrln.

In einer Pfanne genügend Pflanzen- oder Frittieröl erhitzen. – Zwischenzeitlich auch das Nudelwasser aufstellen und die Spaghetti al dente garen.

Die Schnitzel zuerst in Mehl wenden und danach in die Ei-Mischung tauchen (erst unmittelbar bevor, die Schnitzel ins heiße Fett kommen)

IMG_6877IMG_6880IMG_6881

Nun die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun herausbacken und anschließend auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

IMG_6882

Sobald die Schnitzel und die Spaghetti fertig sind, kann angerichtet werden 🙂 Wer zwischenzeitlich noch Zeit hat, kann als zweite Beilage noch schnell einen gemischten Salat zaubern 🙂 Mein Dressigrezept findet ihr hier:

IMG_6887IMG_6886

 

Die fertigen Spaghetti auf eine großen Servierplatte geben und mit ordentlich viel Soße übergießen 🙂 Die Schnitzel schneide ich dann meist noch in der Mitte auseinander und drapiere sie auf den Nudeln.

IMG_6888

Lasst es Euch schmecken!

Eure Sabrina

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.