Steak mit Rosmarin-Kartoffelwürfelchen und Gurkengemüse

Steak mit Rosmarin-Kartoffelwürfelchen und Gurkengemüse

Dieses leckere Gericht ist ratz-fatz zubereitet. Diese kleinen Rosmarin-Kartoffelwürfelchen schmecken mir besonders gut in der kalten Jahreszeit. Zu oft solltet ihr diese zwar nicht essen, da sie in Öl (zwar Olivenöl) herausgebacken werden, jedoch kann man sie sich schon ab und zu gönnen 🙂

Da das Steak nur gewürzt und kurz gebraten wird, fangt ihr am besten mit den Kartoffeln an. Diese brauchen ca. eine halbe Stunde (je nach Würfelgröße), das Gurkengemüse könnt ihr, sobald ihr das Fleisch das erste Mal gewendet habt, ganz am Schluss vorbereiten, damit die Gurken schön lauwarm, jedoch nicht durchgekocht sind. Am besten legt ihr euch das Steak schon 30 Minuten vor dem garen heraus, damit es schön Zimmertemperatur hat.

Für die Rosmarin-Kartoffelwürfelchen brauchen wir:

  • am besten Frühkartoffeln (damit die Schale mitgegessen werden kann)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Olivenöl zum herausbacken
  • Salz

Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen und in kleine Würfelchen schneiden. Das Olivenöl in eine Pfanne geben (ca. 2-3 cm hoch), erhitzen und die Würfelchen, zusammen mit dem Rosmarinzweig hineingeben. Ggf. die Hitze etwas reduzieren und die Würfelchen ca  20-30 Minuten herausbacken, immer wieder kurz wenden. Eine genaue Garzeit gibt es nicht – sobald die Kartoffelwürfelchen schön goldbraun sind, sind sie fertig 🙂 Zum Schluss auf Küchenkrepp geben und salzen.

Inzwischen könnt ihr das Steak zubereiten:

Nehmt euch eine Pfanne und erhitzt diese richtig – erst dann solltet ihr das Feff (Rapsöl) hineingeben. Tupft das Fleisch nochmals etwas trocken und bratet es für 1-2 Minuten von beiden Seiten scharf an. Dadurch schließt sich die Oberfläche des Fleisches und der Fleischsaft läuft nicht heraus. Gewürzt wird das Steak erst nach dem Braten. Zum Nachziehen kommt das Steak noch für ca. 5 Minuten in Alufolie. So kann sich der Fleischsaft gleichmäßig verteilen. In dieser Zeit könnt ihr euch an das Gurkengemüse machen 🙂

Für das Gurkengemüse brauchen wir:

  • 1 Salatgurke (geschält, entkernt)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe, gehakt
  • Salz, Pfeffer, Chilli, Dill
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 Spritzer Zitrone
  • etwas Olivenöl

Die gehackten Zwiebel und den Knoblauch in einem Topf mit etwas Öl glasig werden lassen. Die Gurke schälen, halbieren, entkernen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden – in den Topf geben (Hitze sofort ausschalten, die Gurken dürfen nur leicht warm werden, sonst werden sie labbrig 🙂 ) Nun das ganze würzen und mit Zitrone und Sauerrahm abschmecken 🙂

 

Nun kann auch alles schon angerichtet werden 🙂

IMG_7353

Lasst es euch schmecken!

Eure Sabrina

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.