Omas Apfelkuchen

Omas Apfelkuchen

Ihr braucht noch schnell einen Kuchen zum Muttertag?

Dieses Rezept meiner Omi wird alle Mami’s und Omi’s begeistern ­čśÇ

Im Grunde handelt es sich hier um einen ganz einfachen gedeckten Apfelkuchen aus M├╝rbteig. Er geht super schnell und schmeckt wirklich sehr sehr lecker ­čśâ 

F├╝r 1 Blech Apfelkuchen brauchen wir:

  • 5 s├Ąuerliche ├äpfel
  • 1 Prise Zimt
  • 30 g Zucker
  • Schale einer halben Zitrone
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Rum
  • 100 g Zucker
  • 300 gMehl
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

IMG_2747

Die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz) auf die Arbeitsfl├Ąche gebenen und in der Mitte eine Mulde bilden. Die kalte Butter in keine St├╝ckchen schneiden und zusammen mit dem Ei und dem Rum in die Mulde geben. Die Zutaten mit den H├Ąnden rasch zu einem glatten Teig verkneten.

Den fertigen M├╝rbteig in zwei gleich gro├če Teile formen und mit Firschhaltefolie umwickelt f├╝r ca. eine Stunde in den K├╝hlschrank geben. 

Inzwischen die F├╝llung vorbereiten:

Die ├äpfel sch├Ąlen, klein schneiden und mit dem Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale. einem Schuss Rum und einer Prise Zimt w├╝rzen und bei mittlerer Hitze weich kochen. Achtet darauf, dass die F├╝lle nicht zu fl├╝ssig ist. Wer gerne N├╝sse mag, kann hier auch eine Hand voll Waln├╝sse dazugeben.  Anschlie├čend die F├╝lle abk├╝hlen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die beiden Teigst├╝cke auf einer bemehlten Fl├Ąche in der Gr├Â├če des Backblechs ausrollen.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und einen Teil Teig darauf geben. Die Apfelf├╝lle auf dem Teig verteilen und mit dem zweiten Teig (Deckel) bedecken. Die R├Ąnder einschlagen, damit die F├╝lle nicht herausrinnt und mit einer Gabel ein paar L├Âcher reinstechen.

Den Apfelkuchen f├╝r 40-45 Minuten backen.

Anschlie├čend gut abk├╝hlen lassen und mit Staubzucker bestreuen und in kleine viereckige St├╝cke schneiden. Dieser Kuchen schmeckt auch am n├Ąchsten Tag noch sehr lecker ­čÖé

IMG_2770

Alles Liebe,

Eure Sabrina

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.